Mit neuem Schwung ins Jahr 2013

Kiezreporter
// 07.01.2013 // Mieterclub Schilfhof 20

Allen Lesern ein frohes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2013

und dazu viele neue Ideen von Mieterinnen und Mieter, die bisher selten bzw. noch nicht an den Aktivitäten des MC S20 teilnahmen. Unsere Veranstaltungen werden nicht nur von der Clubleitung organisiert und durchgeführt. Was Nachbarn für Nachbarn sich ausdachten, lesen Sie in unseren Jahresrückblick 2012.

Was gibt’s Neues im Haus und im Wohngebiet?

So oder ähnlich lauten die Fragen, wenn die Clubleitung am 1. Montag im Monat zum „Plausch im Club“ alle Mieterinnen und Mieter herzlichst einlädt. Es gibt doch immer was zu berichten. Das meist diskutierte Thema  2012 war die Kaufhalle im Schilfhof. Neu ist die „Begrüßung der Neumieter“. Haben die Neuen den Umzugsstress bewältigt, laden wir zu einem Kennlerngespräch ein.

Ab fünf mit dir,

heißt es am 2. Montag im Monat. Um 17:00 Uhr öffnet Frau Tiedemann die Klubraumtür für den Kinderclub. Vordergründig wünschen sich die Mädchen und Jungen, dass Frau Tiedemann mit ihnen bastelt. Sehr beliebt sind die essbaren Kerzen und bunten Fensterbilder zu Weihnachten. Aber auch andere Anlässe bieten Gelegenheit dazu. Eine selbstgestaltete Glückwunschkarte zum Muttertag oder Behälter für Utensilien in Form eines Osterhasen. Und darauf sind die Kinder sehr stolz. Zu Recht, wie wir Erwachsenen meinen.

Gehirnjoggin

Der 3. Montag im Monat ist für den Spieleclub für Erwachsene, geleitet von Frau Lengtat, ein feststehender Termin im Kalender. Mittlerweile hat sich ein Kreis von 4 bis 6 Frauen gebildet, bei denen die grauen Zellen auf Trab gebracht werden. Und nicht nur das, Mimik und Gestik verraten, dass in jedem Erwachsenden immer noch ein Kind steckt. Rummikub ist zum Lieblingsspiel geworden.

 

Jeden 4. Montag im Monat lädt der Drushbaclub ein und da heißt es:  „Schauen, staunen und selber gestalten. Probieren geht über Studieren“.

 

Pünktlich um 17.00 Uhr im Klubraum. Alle warten gespannt auf das, was uns Frau Torschyna zeigen und lehren wird. Da waren Kunstwerke aus Obst und Gemüse oder Papierblumen aus Servietten. Bei Frau Torschyna geht das ganz fix. Wir brauchen jedenfalls viel Ausdauer für solch ein Geschick.

Da trifft das Sprichwort zu: „Übung macht den Meister“. Und unsere Lehrmeisterin praktiziert das schon 30 Jahre lang, wie sie uns verriet. Am 28. Januar 2013 geht es in die nächste Runde. Wir freuen uns sehr darauf, denn unsere Ungeschicklichkeit ist Spaßfaktor Nummer eins.

 

Danke an alle, die mit ihrer Unterstützung das Mieterklubleben maßgebend gestalten.

 

Ein weiterer fester Bestandteil  im Programm des MC S20 sind die jährlichen Hausfeste. Dazu zählen das Sommerfest und das Herbstfest. Dann treffen sich die Mieterinnen und Mieter  auf der Grünfläche am Haus oder in der 10.Etage im Klubraum und Hausflur. Beim Stadtteilfest waren wir auch wieder vertreten. Mit einer Attraktion, die viele Besucher nutzen. Eine „Hochhausbesteigung“, die jedoch mit dem Fahrstuhl bewältigt wurde, um Potsdam von oben zu betrachten. Die Solidarität war Mittelpunkt beim „Herbstfest der 10 Nationen“. Von einer aus dem Kosovo stammenden Mieterin lernten wir die Bedeutung einer muslimischen  Tradition kennen. Es ist das Zuckerfest. Ein Fest, bei dem die ärmsten dort lebenden Menschen beschenkt werden. Wir schlossen uns dem an und übersandten per Transaktion einer achtköpfigen Familie einen Geldbetrag in Höhe von 120,00 €.

Für die Kinder kam auch der Nikolaus in den Mieterclub. Das vierte Mal in Folge. Diejenigen, die am 05.12. ihren selbstgeputzten Stiefel in den Klubraum brachten, konnten am 06.12. gespannt sein, ob der Nikolaus in der Nacht die Stiefel wirklich füllte. Ein gedeckter Tisch mit weihnachtlichem Gebäck und Knabbereien  lud zum gemütlichen Beisammensein ein. Lisa (8 Jahre) bedankte sich im Namen der Kinder beim Nikolaus mit einem Brief, damit er auch im nächsten Jahr wiederkommt. Am 22.12.12 fand erstmalig eine Weihnachtsfeier statt. Ermöglicht haben das russische Mieterinnen. Auch wenn der Eindruck entsteht, wir würden nur feiern, ist das nicht der Fall. Im Frühjahr riefen wir gemeinsam mit dem Vermieter und Hausmeister zu einer großen Aufräumaktion in Fahrradräumen und- boxen auf. Mit zweifachen Effekt. Zum einen wurde ordentlich Klarschiff gemacht und zum anderen lernten sich Mieter kennen, von denen man nicht wusste, dass sie ebenfalls Mieter in diesem Haus sind. Bei 92 Wohneinheiten kommt das schon mal vor. Für die Prävention „Tipps und Hinweise der Polizei“ konnten wir Frau Michael von der Polizei-Inspektion Potsdam und unseren Revierpolizist Th. Kraft gewinnen. Die Themen „ Gewalt und Trickbetrügern keine Chance“ sorgten für reichlich Diskussionsstoff. 2013 wird es von beiden Aktivitäten eine Wiederholung geben. Über die Termine und diverse Mitteilungen können sich  die Mieterinnen und Mieter, wie gewohnt mittels Schaukasten des MC S20 informieren.

Petra Sell

Vorsitzende MC S20

Galerie