Hörspielwerkstatt

Bildung
// 06.03.2012 // Redaktion

Einander zuhören und voneinander lernen - Kleine Geschichten, Lieblingsmärchen oder persönliche Lebenserinnerungen wurden von Menschen im Haus der Generationen und Kulturen gesammelt, um sie, nach einer einfachen Dramartugieeinführung, mit der eigenen Stimme aufzunehmen.

Die Aufnahmen wurden anschließend weiterverarbeitet und als ganz persönliches Hörbuch/Hörspiel auf eine CD gebrannt. Entstanden ist ein Stück angehaltene Zeit, welches ein wundervolles Geschenk für Freunde und Familie, insbesondere für Enkelkinder, sein kann. Das Projekt förderte den interkulturellen und generationenübergreifenden Austausch sowie die Verbindung von nachbarschaftlichen Generationen. Durchgeführt wurde das Projekt von verbalart.