SG Fanfarenzug Potsdam e.V. - Tagebuch Canada - 06.07.2012

Kiezreporter
// 09.07.2012 // Redaktion

+++ Stampede +++ Stampede +++ Stampede +++

Kurz vor 5:00 Uhr klingelte der Wecker und es wurde in aller Frühe dem heutigen Geburtstagskind Caroline Welz, ein Ständchen gesungen.

Und endlich war es soweit- der erste Wettbewerb stand an -die Teilnahme am Paradewettbewerb an der 100. Stampede. Clärchen öffnete dazu alle Fenster und strahlte bei stahlblauem Himmel. Bis zu 750.000 Zuschauer säumten die 4,5 km Paradestrecke. Für die meisten Mitglieder des Fanfarenzuges war es die erste Teilnahme an einer so großen und berühmten Parade. Die Stampede Parade ist die greatest outdoor Show der Welt. 125 Teilnehmergruppen zogen in ca. zwei Stunden über die Strecke und zeigten ihren Parademarsch der Jury. Bewertet wurden Musik, Marsch, Ausstrahlung und die Effekte. Der Fanfarenzug Potsdam hatte die Start Nr. 54 und zog preußisch akkurat ihre Marschparade mit Schrittkombinationen, musikalischen Effekten und Solodarbietungen auf der kilometerlagen Strecke durch. Bei den Trommlern hieß es ohne Pause durchzuhalten. Die Hochtrommlermädels leisteten in ihren hohen Stiefeln ganze Arbeit und strahlten mit der Sonne um die Wette - es ging ja auch um Punkte für die Ausstrahlung. Aber auch die jüngsten Mitglieder hielten tapfer durch genossen das einmalige Feeling. Im Ausland das Heimatland zu präsentieren ist immer „Gänsehaut pur“.

20 Marching und Show Bands u.a. aus Taiwan, USA, Canada, England, Finnland nahmen am Paradewettbewerb innerhalb der Stampede teil. Der Fanfarenzug Potsdam erhielt für seine Leistungen mit 89,2 Punkten den vierten Platz mit 1/10 Punkte hinter der dem dritten Platz, der an die amerikanische Band Mankato Area 77 Lancers ging. Die Chien Kuo High School Marching Band aus Taiwan erhielt den Platz 1 mit 92,2 Punkten. Den dritten Platz belegte die kanadische Band Red Deer Royals Marching Show Band mit 90,8 Punkten. Für den vierten Platz erhielt der Fanfarenzug 750 C$ Preisgeld. Zwischen den Marching Show Bands waren die Cowboys auf verschiedenen Pferderassen, Postkutschen, Pferdekutschen, die mit bis zu sechs Pferden gezogen wurden, Indianer in all ihrem bunten Trachtenschmuck und auch die Royal Canadian Mounted Police (umgangssprachliche Kurzbezeichnung Mounties) als nationale Polizei Canadas, war zu sehen. Die Pferde waren herrlich geschmückt vom Kopf bis zu den Hufen. Es war eine herrlich bunte Parade, die allen Aktiven und Zuschauern lange in Erinnerung bleiben wird.

Das Event zum heutigen Abend ist ein Junggesellenabschied mit der Männercrew des Fanfarenzuges in einer Streets Limousine durch Calgary und da wird noch so einiges folgen, was: das wird hier nicht verraten.

Einem Ereignis folgt das andere. Am morgigen Samstag wird die WM der Marching Show Bands im McMahon Stadion eröffnet.

 

 

Galerie