Entenrennen auf der Nuthe

Nachbarschaft
// 18.06.2013 // Redaktion

Das Spektakel am letzten Schultag!

So kann der Sommer richtig beginnen: Am Mittwoch, den 19. Juni 2013, um 15:00 Uhr lädt der Verein Soziale Stadt Potsdam e.V. in Kooperation mit dem Jugendclub Alpha im
Wohngebiet am Schlaatz zum ersten Entenrennen auf der Nuthe ein. Hunderte gelbe Quietscheenten werden auf der Nuthe um die Wette schwimmen. Wer daran  teilzunehmen möchte, kann ein \\\"Entenlos\\\" erwerben. Lose können ab kommender Woche bis zum 18. Juni im Friedrich-Reinsch-Haus, Milanhorst 9, von 9:00 bis 17:00 Uhr zum Preis von 2,00 Euro erworben werden. Nach dem Entenrennen verbleibt die \\\"Rennente\\\" als Souvenir bei der Loskäuferin oder beim Loskäufer. Die Besitzer der schnellsten Enten gewinnen tolle Preise, zum größten Teil gesponsert von Unternehmen und Unterstützern. Jede Rennente trägt eine Nummer, die einer Los-Nummer
entspricht. Siegerehrung und Preisvergabe finden am Renntag am Zielort statt. Nicht anwesende Gewinner werden vom Veranstalter über ihren Gewinn benachrichtigt.

Die Regeln:
Zum Entenrennen zugelassen sind nur Enten, für die ein gültiges Enten-Los erworben wurde. Die Rennenten sind fortlaufend nummeriert. Die Nummer der Ente stimmt mit der
Nummer auf dem Enten-Los überein. Das „Starten“ der Renn-Enten erfolgt ausschließlich durch den Veranstalter. Von sonstigen nicht autorisierten Personen gestartete Enten sind nicht gewinnberechtigt. Alle natürlichen und künstlichen Hindernisse sind unanfechtbarer Bestandteil der Rennstrecke. Der Veranstalter stellt die Reihenfolge des Zieleinlaufs fest. Die ersten Enten, die den Zieleinlauf passieren, gewinnen in der Reihenfolge ihres Ankommens einen Preis.
Die Bekanntgabe der Gewinner und die Siegerehrung erfolgen am Veranstaltungstag nach Beendigung des Rennens. Nicht anwesende Gewinner können sich bis zu zwei Wochen nach dem Rennen über ihren Gewinn unter www.milanhorst-potsdam.de informieren. Entfällt das Rennen aufgrund höherer Gewalt oder aus anderen Gründen, für welche der Veranstalter nicht verantwortlich ist, verfallen alle eventuellen Rechte aus dem Entenlos. Der Veranstalter wird nach Möglichkeit bei Rennausfall die Preise unter den Teilnehmern auslosen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Für die Preisaushändigung ist ausschließlich die Vorlage des Entenloses erforderlich.